Gestern wie heute – Werte für und mit den Kunden leben


Als Robert Lindner 1950 auf dem Wochenmarkt in Berlin Schmargendorf einen Marktstand eröffnete, dachte wahrscheinlich niemand daran, dass der Name Feinkostgeschichte schreiben würde. Ganze Generationen verbinden inzwischen mit LINDNER genussvollen Lebensstil und kulinarische Erlebnisse. Mit unseren Geschäften, Produkten, ambitionierter Genussberatung und professionellem Cateringservice sind wir vielen Menschen bekannt oder vertraut. Heute, 70 Jahre nach den Anfängen, blicken wir nicht nur stolz auf diese Entwicklung zurück, sondern vor allem dankbar. Alles war und ist nur möglich durch unsere Mitarbeiter und Kunden. Sie haben mitgetragen, mitgestaltet und geteilt, was uns durch jeden Wandel der Zeit hindurch konstant ausmacht und antreibt. Dazu zählen ein nachhaltiger Pioniergeist rund um das Genießen, ein vom Probieren geprägtes Einkaufserlebnis, Liebe zu besonderen Produkten und beiderseitig inspirierende Nähe zu den Kunden. Ein herzliches Dankeschön – für gestern und heute!

1964 Erfindung Aromatresor

Genuss-Pioniere

gestern wie heute

2020 Entdeckung immer neuer Geschmackswelten

Er war einfach da, von Anfang an: Der Wunsch nach besonders guten Produkten. Geschmack, Qualität der Zutaten, die Art der Zubereitung, alles sollte mehr als stimmen – die Standards übertreffen. Auch auf das gute Gefühl in Bezug auf den jeweiligen Hersteller kam es an – schon „gestern“. Produkte und Lieferanten wurden nicht nur entsprechend sorgfältig ausgewählt. Wir fingen bald an unseren Herstellern eigene Ideen und Vorstellungen vorzugeben. Damit begann die Zeit der Entdeckungen, der neuen Wege und eigenen Rezepturen. Der Erfolg damit beflügelte uns in vielen Details quer- und weiterzudenken. LINDNER entwickelte sich vom Händler zum kreativen Produktentwickler. Bekanntester Meilenstein dieses frühen kulinarischen Pioniergeistes: Das Krustenbrot.

Aromatresor – eine Erfindung mit Tragweite


Die Kruste dieses Meisterstücks des Backhandwerks umschließt die Krume in appetitlicher Ästhetik, wahrt die Frische des Brotes und seine Aromen über Tage hinweg. Brotgenuss ein Stück weit neu erfunden zu haben, ist für uns bis heute ein motivierendes Schlüsselerlebnis. Geschmack variieren oder revolutionieren, Bekömmlichkeit optimieren, Ästhetik-Aspekte und Frische stehen ständig im Fokus unserer Produktentwicklung. Und natürlich geht es oft um neue, ungewöhnliche Food-Erlebnisse wie zum Beispiel bei unserem Meeresspargelsalat. Auslöser für neue Kreationen sind eigene Ideen, Anregungen von Kunden, Trends oder Entdeckungen im Ausland.

Genusswelt entdecken

Hinterm Tellerrand geht’s weiter



Seit wir eine eigene Küche, Konditorei und Bäckerei haben, sind aus herausragenden Produkten, einzigartige geworden – unmittelbar selbst entwickelt und nur bei LINDNER erhältlich. Das Probieren und Variieren, Experimentieren mit Zutaten und Testen von Nuancen in der Zubereitung hat sich mit der Freiheit der Eigenproduktion gesteigert. Und es wird nie aufhören. Gleichzeitig wollen wir unseren Kunden herausragende Spezialitäten aus anderen Quellen nicht vorenthalten. So lassen wir das LINDNER Einkaufserlebnis über den eigenen Tellerrand hinausgehen – mit kreativen, international bekannten und / oder handwerklich besonderen Produkten aus der Feinkostwelt. Maßgeblich für die Auswahl der Hersteller, ist ihre Emotion zu ihrem Produkt. Die muss so sein wie das, was unsere eigene Arbeit prägt. Leidenschaft mit Augenmaß für alles was zählt.

1950 Einfach probieren und entdecken

Probier-Erlebnis

gestern wie heute

2020 Mehr Ideen-Quelle denn je

Viele Menschen essen nicht, was sie nicht kennen. Um Kunden mit unseren neuen Kreationen vertraut zu machen, gehört das geführte Verkosten seit jeher zum LINDNER Einkaufserlebnis. Unsere Kunden sollen entdecken – Neues oder Variationen von bekannten und beliebten Klassikern. Dabei stehen noch heute wie in unseren Anfängen Frischeprodukte im Vordergrund. LINDNER Landrahm- und Salatkreationen haben seit Jahrzehnten ihr festes Publikum und ziehen neue Kunden an.

Probieren und „studieren“


Dabei geben unsere geschulten Verkäufer Orientierung über die geschmackliche Einordnung, informieren über Zutaten und empfehlen auf Wunsch passende Kombinationen mit anderen Produkten. Wir genießen es den Kunden damit auf die beste Art an gute Entscheidungen und neue Geschmackserlebnisse heranzuführen. Um Sachen zu probieren, braucht es weder einen Anlass noch eine Erklärung. Kunden haben ihre Gründe oder probieren einfach so aus einer Laune heraus. Neugier willkommen!

1950 LINDNER ist Butter und mehr

Produkt-Liebe

gestern wie heute

2020 Fassbutter bleibt Emotion und Tradition

Die gute Butter. Jahrzehnte lang war sie ein wichtiges Thema für die Menschen in ihren Gedanken über die Ernährung. Für uns hat sie bis heute die große Bedeutung eines Botschafter-Produktes: Sie repräsentiert sehr anschaulich das Qualitätsniveau bei LINDNER und steht für unsere Überzeugung, dass Genuss in jeden Tag gehört. LINDNER Fassbutter wird nach 24-Stunden-Rahmreifung schonend in der langsamen Rotation des Kessels vollendet. An der Theke klopfen und portionieren wir sie vom Block individuell für den Kunden. Diese Butter ist bis in die Gegenwart hinein ein Slow Food Beispiel. Und sie war es bereits Jahrzehnte bevor es diesen Begriff gab.

Alles in Butter, in jeder Hinsicht


Beste Zutaten, schonende Verarbeitung mit Zeit und Sorgfalt sowie ansprechende Präsentation sind Standards, die wir weiter pflegen. Auch bei der Butter. Denn es spielt keine Rolle, ob es sich um einen alltäglichen Genuss oder ein Festtags-Highlight handelt:  Das Produkt muss ein Erlebnis sein, eine charaktervolle Persönlichkeit, die sich unterscheidet und den Moment bereichert.

1950 Ideen und Tipps sind beliebt

Kunden-Nähe

gestern wie heute

2020 Genuss-Kompetenz und Beratungs-Freude

Kundenähe klingt wie ein moderner Begriff. Gelebt wurde sie tatsächlich hier und da schon immer. Vor allem im lebendigen Markttreiben von einst. Für viele war Markt eine willkommene Abwechslung. Man sprach nicht nur über Käse, Wurst und Co. Man freute sich über Zufallsbegegnungen mit alten Bekannten und tauschte Neuigkeiten aus.

Markttreiben


An den LINDNER-Ständen bot sich ein ähnliches Bild. Doch hier stand das Gespräch über die Produkte im Vordergrund. Es gab eben schon damals einiges zu entdecken und viel darüber zu erzählen. So machte das damalige „Butter LINDNER“ das Markterlebnis noch ein bisschen „bunter“. Und schon damals existierte, was man heute „Community“ nennen würde.

Wissen, der Erlebnisverstärker


Für uns ist es wichtig den Kunden mit ihren Interessen, Wünschen und Vorstellungen nahe zu sein. Es lässt uns täglich lernen und trägt zur Gestaltung unseres Sortiments bei. Deshalb schulen wir unser Personal, suchen den Dialog mit unseren Kunden. Und ausgesprochen gerne lassen wir durch Empfehlung und Verkostung unserer eigenen Begeisterung freien Lauf.