Hintergrundbild Lindner

Liebe. Können. Zeit. 
So geht Brot.

 

Natur pur aus echter Manufaktur 

– ohne künstliche Zusatzstoffe und Fertigbackmischungen.

 

 

1964 von einer einfachen Idee zum unverwechselbaren LINDNER Krustenbrot.

 

Vielen guten Errungenschaften liegt ein einfacher Gedanke zugrunde. So auch bei der bekanntesten und beliebtesten Brotspezialität von LINDNER: dem Krustenbrot.
Wir müssen, so Firmengründer Robert Lindner, auf rein natürliche Weise ein Brot machen, dass auch noch nach Tagen so gut schmeckt wie frisch aus dem Ofen. Mit dieser simplen Idee, beginnt eine komplizierte Umsetzung.

 

Die Entscheidung für einen Natursauerteig liegt nahe.

 

Natursauerteige halten Brote von Natur aus länger frisch und entfalten in der Reifung ca. 300 einzigartige Aromen. Diese Teige müssen traditionell mit viel Zeit, Gespür und Kompetenz dreistufig geführt werden. Das allein schon bedeutet Backhandwerk auf höchstem Niveau.

 

Der LINDNER Aroma-Tresor.

 

Auch Sauerteig-Brote trocknen mit der Zeit aus, Aromen verflüchtigen sich. Um Frische über die Wirkung des Sauerteiges hinaus zu erreichen und dabei den Geschmack zu bewahren ist die Lösung:
Der LINDNER „Aroma-Tresor” – eine geschlossene, starke Kruste, die das Brot vollständig umschließt und die Frische und seine Aromen bewahrt.

 

Er muss nicht nur „dicht” genug sein, auch schmecken soll er und damit ein wesentlicher Teil des Genusses sein.

Kurz: die perfekte Kruste. Knusprig, frei von Rissen und voller Charakter.

 

So lässt man am Ende vieler weiterer Entwicklungsstufen die geformten Teige die nötige Zeit reifen, damit sie im richtigen
Maß neben dem Geschmack auch die Porung ausprägen. Eine möglichst schnelle Krustenbildung zur Versiegelung der Krume
wird durch eine kurze Vorbackphase bei sehr hoher Temperatur erreicht.

 

Die letzte Herausforderung:

 

Die Kruste darf über den zweistufigen Backvorgang nicht brechen; ein Riss im Aroma-Tresor würde dessen Wirkung schmälern.

 

Brot_Siegel_2015Damit die frische Kruste nicht reißt, muss genau im richtigen Augenblick geschwadet – also heißer Dampf zugeführt
werden. In der anschließend langen Backzeit bei Temperaturbeständigkeit, wie sie für Steinöfen charakteristisch ist, kann sich der Geschmack gut geschützt entfalten.  

 

 

Am Ende dieser komplexen Produktentwicklung ist es seit 1964 da: das LINDNER Krustenbrot mit „Aroma-Tresor”.

Und wie schon damals fordert es bis heute das ganze Geschick und die ganze Erfahrung unserer Bäcker.

 

Es bleibt der Mensch der entscheidende Faktor für das Ergebnis. Und das vom ersten Teigansatz bis zum immer wieder schönen Moment, wenn frische LINDNER Krustenbrote aus dem Steinofen kommen.

 





Hintergrundbild Hintergrundbild Hintergrundbild Hintergrundbild Hintergrundbild