Weihnachtsgenuss mal vier

Zu den schönen Dingen der Weihnachtszeit gehören die Wochen voller Weihnachtsgenuss vor dem Heiligabend. Vier Wochen und Wochenenden lang lässt man seinen kulinarischen Weihnachtsgefühlen freien Lauf. Am liebsten gemeinsam bei nett gemachten Adventsessen in einem immer wieder neuen Kreis aus Familie, Freunden und Bekannten. Man genießt das allgegenwärtige Flair dieser besonderen Zeit und zelebriert Weihnachtsgenuss der elegant lässigen Art: Geschmackvolles Weihnachts-Chillen bei Käse, Wurst, Brot und Aufstrich, begleitet von Wein und am Ende gibt’s ein lecker Likörchen.

     

Weihnachtsgenuss mal vier

Zu den schönen Dingen der Weihnachtszeit gehören die Wochen voller Weihnachtsgenuss vor dem Heiligabend. Vier Wochen und Wochenenden lang lässt man seinen kulinarischen Weihnachtsgefühlen freien Lauf. Am liebsten gemeinsam bei nett gemachten Adventsessen in einem immer wieder neuen Kreis aus Familie, Freunden und Bekannten.

Man genießt das allgegenwärtige Flair dieser besonderen Zeit und zelebriert Weihnachtsgenuss der elegant lässigen Art: Geschmackvolles Weihnachts-Chillen bei Käse, Wurst, Brot und Aufstrich, begleitet von Wein und am Ende gibt’s ein lecker Likörchen.

     

EIN FESTIVAL DER KÄSESORTEN

Weihnachts-Käseplatte zum Adventsessen


In Frankreich gibt es eine Weihnachts-Tradition jenseits des Konzepts der Weihnachts-Käseplatte: Sieben Gänge und 13 Sorten Wein …wir denken, dass Sie schon weit unter dieser Messlatte Gäste beim Adventsessen glücklich machen können. Sieben Sorten Käse hübsch arrangiert zum Beispiel, wirken mehr als einladend. Und natürlich lässt sich die Vielfalt auf Ihrer Weihnachts-Käseplatte noch steigern bis hinauf zu einem fulminanten Tasting-Charakter. Auch optisch. Zarte Tête de Moine Rösschen sind alleine schon eine Augenweide.

Der kräftige Le Gruyère passt mit seiner leicht bröckeligen Konsistenz gut in das Gesamtbild besonderer Käse. Ein Brie Nagis bereichert die interessante Kollektion mit seinem zarten Trüffelduft. Und die kleinen Streifen oder Würfel eines Hartkäses sorgen für ein ungezwungenes Opening. Die lassen sich so schön mit den Fingerspitzen greifen. Wenn Sie an die kulinarischen Vorlieben Ihrer Gäste denken, fallen Ihnen weitere oder andere Käsesorten für dieses Ensemble ein. Auf jeden Fall machen Sie alles richtig, wenn Sie auf der Weihnachts-Käseplatte variieren. Von weich bis hart und mild bis würzig.

Arrangieren Sie die vielschichtige Käseauswahl auf einer Platte oder einem Holzbrett, statt auf vielen kleinen Tellern. Das sieht schöner aus und ist geselliger, weil der Käse so zum gemeinsamen Dreh- und Angelpunkt des Miteinanders wird. Denken Sie an kleine Details drum herum. Sie erzielen damit große optische Effekte: Hier ein paar Trauben, dort ein paar Scheiben Brot … Natürlich machen sich auch typische Accessoires der Adventszeit gut wie ein paar lose drapierte Christbaumkugeln oder Zweige.

Adventsessen - Weihnachts-Käseplatte
EIN FESTIVAL DER KÄSESORTEN

Weihnachts-Käseplatte zum Adventsessen


In Frankreich gibt es eine Weihnachts-Tradition jenseits des Konzepts der Weihnachts-Käseplatte: Sieben Gänge und 13 Sorten Wein …wir denken, dass Sie schon weit unter dieser Messlatte Gäste beim Adventsessen glücklich machen können. Sieben Sorten Käse hübsch arrangiert zum Beispiel, wirken mehr als einladend. Und natürlich lässt sich die Vielfalt auf Ihrer Weihnachts-Käseplatte noch steigern bis hinauf zu einem fulminanten Tasting-Charakter. Auch optisch. Zarte Tête de Moine Rösschen sind alleine schon eine Augenweide.

Der kräftige Le Gruyère passt mit seiner leicht bröckeligen Konsistenz gut in das Gesamtbild besonderer Käse. Ein Brie Nagis bereichert die interessante Kollektion mit seinem zarten Trüffelduft. Und die kleinen Streifen oder Würfel eines Hartkäses sorgen für ein ungezwungenes Opening. Die lassen sich so schön mit den Fingerspitzen greifen.

Wenn Sie an die kulinarischen Vorlieben Ihrer Gäste denken, fallen Ihnen weitere oder andere Käsesorten für dieses Ensemble ein. Auf jeden Fall machen Sie alles richtig, wenn Sie auf der Weihnachts-Käseplatte variieren. Von weich bis hart und mild bis würzig.

Arrangieren Sie die vielschichtige Käseauswahl auf einer Platte oder einem Holzbrett, statt auf vielen kleinen Tellern. Das sieht schöner aus und ist geselliger, weil der Käse so zum gemeinsamen Dreh- und Angelpunkt des Miteinanders wird.

Denken Sie an kleine Details drum herum. Sie erzielen damit große optische Effekte: Hier ein paar Trauben, dort ein paar Scheiben Brot … Natürlich machen sich auch typische Accessoires der Adventszeit gut wie ein paar lose drapierte Christbaumkugeln oder Zweige.

GENUSS IN ALLEN VARIATIONEN

Scheibenweise Weihnachtswurst


Snack-Charakter, Vielfalt, ein Hauch von Tasting – eine überlegt bestückte Platte voller Weihnachtswurst steht dem beschriebenen Käsefestival in Nichts nach. Das Arrangement aus Wurstspezialitäten kann die Alternative sein oder gleichgewichtete Ergänzung. Das hängt allein von Ihren Gästen ab. Auch hier gilt: Je unterschiedlicher der Charakter der Wurstsorten, um so interessanter ist das Essen und um so höher die Wahrscheinlichkeit jeden Geschmack zu treffen. Weihnachtlich wird es auf jeden Fall durch Gänserilletes und Royal Trapez Pastete – eine dreischichtige Mousse aus Gänse-, Enten und Geflügelcreme. Scheuen Sie beim „Weihnachtswurst-Ensemble“ nicht das rustikale Element, sonst könnte mancher was vermissen. Wir sagen nur „Boulette“ …

Zur soliden und zugleich eleganten Präsentation der weihnachtlich inszenierten Wurstplatte empfehlen wir etwas Edel-Rustikales. Beispielsweise eine Schieferplatte in modernem Design.

Adventsessen - Scheibenweise Weihnachtswurst
GENUSS IN ALLEN VARIATIONEN

Scheibenweise Weihnachtswurst


Snack-Charakter, Vielfalt, ein Hauch von Tasting – eine überlegt bestückte Platte voller Weihnachtswurst steht dem beschriebenen Käsefestival in Nichts nach. Das Arrangement aus Wurstspezialitäten kann die Alternative sein oder gleichgewichtete Ergänzung. Das hängt allein von Ihren Gästen ab.

Auch hier gilt: Je unterschiedlicher der Charakter der Wurstsorten, um so interessanter ist das Essen und um so höher die Wahrscheinlichkeit jeden Geschmack zu treffen.

Weihnachtlich wird es auf jeden Fall durch Gänserilletes und Royal Trapez Pastete – eine dreischichtige Mousse aus Gänse-, Enten und Geflügelcreme.

Scheuen Sie beim „Weihnachtswurst-Ensemble“ nicht das rustikale Element, sonst könnte mancher was vermissen. Wir sagen nur „Boulette“ …

Zur soliden und zugleich eleganten Präsentation der weihnachtlich inszenierten Wurstplatte empfehlen wir etwas Edel-Rustikales. Beispielsweise eine Schieferplatte in modernem Design.

Die Adventszeit – viel Gefühl und große Bedeutung


„Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann …“ Selbst wenn es lange her ist, klingt es uns noch wohlig in den Ohren als sei es gestern gewesen. Die Adventszeit, mit allem was dazu gehört, ist uns nahe. Wir können sie riechen, haben Erinnerungen und Geschichten. Als Erwachsene feiern, genießen und behüten wir sie weiter. Manche ein bisschen, andere ganz ausgeprägt. Und für Christen ist die Adventszeit von besonders großer Bedeutung. Es ist die Vorbereitung auf das Fest Christi Geburt – Weihnachten.

Der erste Advent steht unter dem Leitbild von Jesus Einzug in Jerusalem. Mit ihm beginnt das jeweils neue Kirchenjahr. Der zweite Advent würdigt die Wiederkunft Christi. Im Mittelpunkt des dritten Advent steht Johannes der Täufer. Beim vierten Advent denken die Menschen vor allem an die Mutter Gottes Maria.

ADVENTSESSEN ORIGINELL

Wein, Salate und Weihnachtsgedanken


Ein Adventsessen muss nicht immer eine große Sache sein, von langer Hand geplant und üppig ausgestattet nach tausend gemachten Weihnachtsgedanken.

Seien Sie spontan: Ein paar Feinkostsalate auf den Tisch. Ein zwei Flaschen Wein dazu. Hauptsache, die richtigen Leute sind dabei. Man plaudert, macht Geschenkelisten, teilt schöne, weil entspannte Weihnachtsgedanken oder sieht sich mal wieder einen dieser Weihnachtsfilme an, weil sie irgendwie zur Adventszeit dazugehören.

Die kleinen Highlights des Abends wie Kartoffel-Ei-Salat oder Rehsalat Sherry Traube richten Sie am besten mehrfach in kleinen Schälchen oder Cups an. So können sich alle gleichzeitig bedienen und probieren. Vielleicht wird aus dem Moment heraus ein Wein Tasting oder es geht doch noch einmal an den Kühlschrank, um im Handumdrehen eine schicke kalte Platte zu kreieren. Man wird sehen. Und genießen. So oder so. gehen Sie’s beschaulich an.

Adventsessen - Wein, Salate und Weihnachtsgedanken
ADVENTSESSEN ORIGINELL

Wein, Salate und Weihnachtsgedanken


Ein Adventsessen muss nicht immer eine große Sache sein, von langer Hand geplant und üppig ausgestattet nach tausend gemachten Weihnachtsgedanken.

Seien Sie spontan: Ein paar Feinkostsalate auf den Tisch. Ein zwei Flaschen Wein dazu. Hauptsache, die richtigen Leute sind dabei. Man plaudert, macht Geschenkelisten, teilt schöne, weil entspannte Weihnachtsgedanken oder sieht sich mal wieder einen dieser Weihnachtsfilme an, weil sie irgendwie zur Adventszeit dazugehören.

Die kleinen Highlights des Abends wie Kartoffel-Ei-Salat oder Rehsalat Sherry Traube richten Sie am besten mehrfach in kleinen Schälchen oder Cups an. So können sich alle gleichzeitig bedienen und probieren.

Vielleicht wird aus dem Moment heraus ein Wein Tasting oder es geht doch noch einmal an den Kühlschrank, um im Handumdrehen eine schicke kalte Platte zu kreieren. Man wird sehen. Und genießen. So oder so. gehen Sie’s beschaulich an.

ALS SITTE NEUE ENTDECKT

Weihnachtslikör


Entstanden sind Liköre im Mittalter, gefeiert wurden die Verdauungskünstler und Genussspirituosen lange Zeit nur von wohlhabenden Italienern und Franzosen.

Im 19. Jahrhundert fluteten sie Europa und erreichten alle Gesellschaftsschichten: Liköre – aromatische Spirituosen mit allerlei Früchten oder Kräutern und reichlich Zucker.

Sie sind weder Trend noch Mode und doch geschätzt. Kennern bieten sich exzellente Premium Liköre, eben auch als Weihnachtslikör, weil sie so besonders sind. Zudem ist ein guter Likör in der Weihnachtszeit mal eine willkommene Abwechslung zum typischen Obstler danach. Und ein edler Tropfen kann durchaus ein Dessert ersetzen.

Liköre passen in die Adventszeit und wirken prima. Und ihr Genuss hat für viele noch Seltenheitswert. Zum Wohl!

Adventsessen - Weihnachtslikör
ALS SITTE NEUE ENTDECKT

Weihnachtslikör


Entstanden sind Liköre im Mittalter, gefeiert wurden die Verdauungskünstler und Genussspirituosen lange Zeit nur von wohlhabenden Italienern und Franzosen.

Im 19. Jahrhundert fluteten sie Europa und erreichten alle Gesellschaftsschichten: Liköre – aromatische Spirituosen mit allerlei Früchten oder Kräutern und reichlich Zucker.

Sie sind weder Trend noch Mode und doch geschätzt. Kennern bieten sich exzellente Premium Liköre, eben auch als Weihnachtslikör, weil sie so besonders sind. Zudem ist ein guter Likör in der Weihnachtszeit mal eine willkommene Abwechslung zum typischen Obstler danach. Und ein edler Tropfen kann durchaus ein Dessert ersetzen. Liköre passen in die Adventszeit und wirken prima. Und ihr Genuss hat für viele noch Seltenheitswert. Zum Wohl!

Galerie der Weihnachts-Inspiration


Schöne Momente in der Adventszeit mit Freunden oder der Familie können so unterschiedlich sein wie die Gäste oder der Augenblick. Opulent oder originell, spontan oder geplant – es ist immer der kleine Bruder vom Festessen, ein weihnachtlicher Moment von mehreren, mit Freude an Genuss und Lässigkeit. Das Snacken macht den Charme, die Auswahl das Erlebnis. Hier unsere Weihnachts-Inspiration für abwechslungsreiche Adventsessen:


KÄSE & BROT

Le Gruyère Reserve


Wenn man ihn vorstellt, ist das ein Aufritt: Kräftig, harmonisch, ein Schweizer Hartkäse aus Kuhrohmilch, mindestens 13 Monate in der Höhle gereift. Le Gruyère Reserve muss aufs Brett.

Brie Nangis mit Trüffel


Der sympathische Softie in Ihrem Ensemble, denn dieser französische Rohmilchbrie ist mit einer Frischkäse-Trüffel-Creme gefüllt. Besondere Eigenschaften dieses Brie Nagis: angenehm würzig, zarter Trüffelduft.

Tête de Moine


Flockig vom Käsekörper geschabt sieht er so gut aus, dass es eigentlich egal ist, wie er schmeckt. Aber auch in diesem Punkt gewinnt er auf Anhieb Fans, leicht pikant und blumig, wie der Tête de Moine so ist.

Krustenbrot


Kann Käse, kann Wurst, kann nahezu alles. Vor allem begeistern. Das Herzstück unserer Bäckerei kommt als 3-Stufen-Sauerteig in den Steinofen und heraus als unsere Brot-Ikone, die niemals fehlen darf. Krustenbrot – das Muss beim Adventsessen.

Vollkorn-Nuss-Brot


Wir backen es mit ganzen Haselnüssen und Sonnenblumenkernen. 100% Roggenvollkorn, hochgradig Käse affin, denn der nussige Geschmack passt einfach zu fast allen Käsesorten. Auf die Liste: Vollkorn-Nuss-Brot.

Peperoncino


Lustiger Name, interessante Form. Peperoncino macht in jeder Hinsicht Spaß. Der saftige Weizenbrotring erreicht im Steinofen eine krosse Kruste um die lockere Krume. Seine Peperoni Schärfe setzt angenehme Akzente.


WURSTPLATTE

San Daniele Schinken


So vornehm kann ein Schinken sein: In seinem Hellrot trägt der San Daniele Schinken eine feine, weiße Marmorierung. Es umgibt ihn ein herrlicher Duft von getrockneten Früchten. Und er hat einen zarten, milden Charakter. Laden Sie ein – er wird niemanden beleidigen.

Salamino di Cinghiale


Das hört sich an wie ein Künstlername und bezeichnet tatsächlich eine Wurst aus einem Land der großen Meister. Die Wildschweinsalami mit Fenchel wird in der Toskana gemacht und weit über Italien hinaus geliebt. Weil Salami di Cinghiale so mild und so herausragend ist.

Pastete Royal Trapez


Es ist Weihnachtszeit, da darf man mal richtig dick auftragen: Dreischichtige Mousse aus Gänse-, Enten- und Geflügelcreme. Des Guten nicht genug, sind in dieser Pastete Royal Trapez aus Frankreich noch Waldpilze, Portwein und Cognac dabei. Vive la France.

Gänserillettes


Das handgemachte Geschmackserlebnis passt Food thematisch perfekt zu einem Adventsessen. „Gans“ ist DAS Stichwort in der Weihnachts-Kulinarik. Hinzu kommt ein stimmiges, vielfältiges Bouquet. Gänserillettes – wunderbar zum Snacken mit Brot.

Bouletten


Weihnachtlich formuliert könnten wir sagen: Die werden nicht gemacht, die werden gebastelt. Wir formen das Berliner Original von Hand und braten es klassisch in der Pfanne. Das Schweinefleisch stammt aus besonders artgerechter Tierhaltung. Die Gewürzkomposition unsere Bouletten – bleibt geheim.

Dijonsenf


Ein gutes Beispiel für lohnenswerte Liebe zum Detail. Bieten Sie Ihren Gästen statt des klassischen Senfs zur Boulette den Dijonsenf an. Der ist mild, aromatisch und eine schöne Abwechslung. Oder auch Entdeckung.


SALATE

Garnele Orange


Ready to eat und ideal für ein Adventsessen mit Chill-Faktor! Unsere Riesengarnelen in hausgemachter Cocktailcreme gehen in Richtung süß-sauer. Wir verfeinern den Salat mit Orangen und Limetten. Hat was. Darum grünes Licht für Garnele Orange!

Rehsalat Sherry Traube


Für Wildfreunde und Dressing-Analysten: Zarter Rehrücken mit Weintrauben und Knollensellerie in cremigem Sherry-Dressing. Als Vertreter der Kategorie Fleisch ist der Rehsalat Sherry Traube eine sinnvolle Ergänzung zu Garnele Orange aus der Sparte Fisch.

Pas de deux


Gehen Sie noch einen Schritt weiter von Fisch und Fleisch zu Kartoffel und Ei. Mit dem Kartoffel-Ei-Salat ist Ihre kleine feine Salat-Range rund. In der Rezeptur spielen noch maßgeblich Zucchini und Dijonsenf mit. Das macht Pas de Deux zum attraktiven Begleiter von Brot und Bouletten.

Lachstatar


Noch mehr Farbe im lässigen Adventsessen: Zarter Räucherlachs in LINDNER Landrahm, verfeinert mit frischem Dill. Lachstartar ist eine unausgesprochene Einladung, ganz nebenbei zu dippen und zu snacken.

Trüffellandrahm


Landrahm ist eine traditionelle LINDNER Spezialität. Trüffel und Fleur de Sal machen sie hier noch zwei Ideen spezieller. Trüffellandrahm ist eine hoch attraktive Genuss-Idee für viele Momente in der Weihnachtszeit.


GETRÄNKE

El Meson Reserva


Das originelle Adventsessen – nur Feinkost Salate und charaktervoller Wein (s. oben). Schöne Idee für alle, die gerne mal ganz unkonventionell feiern, Freundschaft oder Zweisamkeit genießen. Der gute Wein dazu ist dunkelrot, 15 Monate in Barriques gereift, fein, beerig und mit einem verlockenden Bouquet ausgestattet. El Meson Reserva. Freunde nennen ihn einfach „El, der Rote.“

Hirschrudel Likör


Der intensive Kräuterlikör basiert auf einem geheimen Rezept der Familie Verpoorten. Der Name entstand, weil Oma Elly beim Sammeln der Kräuter den Ort bevorzugte, wo sie einmal ein Rudel Feisthirsche sah. Mit der Story, den 31 Wildkräutern darin und seinem ausgeprägten Geschmack mit Vanille-, Anis- und Schokoladenoten rundet der Hirschrudel Likör jedes Adventsessen.


NICHT VERGESSEN …

Butter


Wo Käse, Wurst und gute Brote auf den Tisch kommen, soll die Butter nicht fehlen. Gesalzen oder ungesalzen ist sie auch allein mit Brot ein beliebter Genuss. Besonders, wenn es Trüffelbutter ist. Portionieren Sie die Butter so, dass die Gäste sich ganz leicht bedienen können.

Feigensenfsauce


Ein Extra, das Experimentierfreude weckt. Der fruchtige, süß-scharfe Geschmack der Senfspezialität variiert auf spannende Weise das Geschmackserlebnis bei unterschiedlichen Käsesorten. Mit Feigensenfsauce bringt man sich beim Adventsessen gegenseitig auf Ideen.

Weintrauben


Käse und Weintrauben sind seit jeher ein Traumpaar in allen Köpfen und ein vertrautes Bild. Mit tendenziell würzigen Käsesorten werden sie bevorzugt kombiniert. Der schöne Deko-Effekt lässt sich mit Walnüssen und getrocknetem Obst ausbauen.

OH TANNENBAUM, OH TANNENBAUM …

Der Weihnachtsbaum, das Kultobjekt der Weihnachtsfreude


Der Weihnachtsbaum sorgt alle Jahre wieder für große Emotionen. Zum Beispiel, wenn man sich nicht zeitig darum kümmert. Aber auch, wenn er liebevoll geschmückt das Wohnzimmer ziert und alle hell begeistert. Ob Fichte, Tanne oder Abstraktion aus Holz – widmen Sie ihm Ihre ganze Weihnachtsliebe zum Detail. Viele Menschen hängen an diesem Brauchtum wie Kugel und Lametta. So sorgen Sie dieses Jahr für ganz viel Freude rund um den Weihnachtsbaum:

  • Rechtzeitig und in Ruhe besorgen
  • Vor dem Kauf den Standplatz festlegen und ausmessen, ggf. Kabelwege klären
  • Noch draußen sägen oder schneiden, wenn es was zu optimieren gibt
  • Den Baum standfest aufstellen, wo er wirkt und gleichzeitig nicht stört
  • Alle zuhause nach Ideen und Wünschen für die Deko fragen
  • Gemeinsam schmücken – Lichterkette zuerst, dann die großen, schweren Sachen und zum Schluss die Kleinigkeiten
  • Kleine Zeremonien rund um den Baum in die Adventszeit einbauen, um sich immer wieder gezielt daran zu erfreuen.
Adventsessen - Weihnachtsbaum
OH TANNENBAUM, OH TANNENBAUM …

Der Weihnachtsbaum, das Kultobjekt der Weihnachtsfreude


Der Weihnachtsbaum sorgt alle Jahre wieder für große Emotionen. Zum Beispiel, wenn man sich nicht zeitig darum kümmert. Aber auch, wenn er liebevoll geschmückt das Wohnzimmer ziert und alle hell begeistert.

Ob Fichte, Tanne oder Abstraktion aus Holz – widmen Sie ihm Ihre ganze Weihnachtsliebe zum Detail. Viele Menschen hängen an diesem Brauchtum wie Kugel und Lametta. So sorgen Sie dieses Jahr für ganz viel Freude rund um den Weihnachtsbaum:

  • Rechtzeitig und in Ruhe besorgen
  • Vor dem Kauf den Standplatz festlegen und ausmessen, ggf. Kabelwege klären
  • Noch draußen sägen oder schneiden, wenn es was zu optimieren gibt
  • Den Baum standfest aufstellen, wo er wirkt und gleichzeitig nicht stört
  • Alle zuhause nach Ideen und Wünschen für die Deko fragen
  • Gemeinsam schmücken – Lichterkette zuerst, dann die großen, schweren Sachen und zum Schluss die Kleinigkeiten
  • Kleine Zeremonien rund um den Baum in die Adventszeit einbauen, um sich immer wieder gezielt daran zu erfreuen.