Parmaschinken – Genuss auf italienische Art

Man schmeckt ihn aus allen anderen Schinkensorten auf Anhieb heraus. Keiner dürfte so bekannt sein wie er. Und sein Ruhm ist kein Zufall, sondern das Ergebnis von Tradition, Qualität und Kontrolle – Parmaschinken.

Hergestellt in den Hügeln um die Stadt Parma in der Emilia-Romagna, aus Schweinen, die ausschließlich in Italien geboren und aufgezogen werden. Ein Parmaschinken benötigt keine Konservierungs- oder Zusatzstoffe. Nur Meersalz, mit dem er mehrmals eingerieben wird, um ihm die Feuchtigkeit zu entziehen. Mindestens 12 Monate wird der Schinken dann in speziellen Reifehallen luftgetrocknet.

Keine Konservierungsstoffe, kein Pardon des unabhängigen Kontrolleurs.

Der Geruch und die Konsistenz müssen stimmen, sonst wird ein solcher Schinken nicht mit der aufgebrannten fünfzackigen Krone der Herzöge von Parma geadelt. Zudem garantiert das EU-Gütesiegel „geschützte Ursprungsbezeichnung“, dass kein anderer Schinken sich diese Herkunft anmaßt.

Sehr zart, mild-würzig mit einer typischen nussigen Note und dem charakteristischen Rosarot ist Parmaschinken der Signature Schinken der italienischen Küche. Genießen Sie ihn einfach so, im Zusammenspiel mit weiteren Zutaten oder als Krönung unwiderstehlicher Arrangements. Lassen Sie sich dazu von unseren drei Rezeptideen anregen!

Parmaschinken

– Genuss auf italienische Art

Man schmeckt ihn aus allen anderen Schinkensorten auf Anhieb heraus. Keiner dürfte so bekannt sein wie er. Und sein Ruhm ist kein Zufall, sondern das Ergebnis von Tradition, Qualität und Kontrolle – Parmaschinken.

Hergestellt in den Hügeln um die Stadt Parma in der Emilia-Romagna, aus Schweinen, die ausschließlich in Italien geboren und aufgezogen werden. Ein Parmaschinken benötigt keine Konservierungs- oder Zusatzstoffe. Nur Meersalz, mit dem er mehrmals eingerieben wird, um ihm die Feuchtigkeit zu entziehen. Mindestens 12 Monate wird der Schinken dann in speziellen Reifehallen luftgetrocknet.

Keine Konservierungsstoffe, kein Pardon des unabhängigen Kontrolleurs.

Der Geruch und die Konsistenz müssen stimmen, sonst wird ein solcher Schinken nicht mit der aufgebrannten fünfzackigen Krone der Herzöge von Parma geadelt. Zudem garantiert das EU-Gütesiegel „geschützte Ursprungsbezeichnung“, dass kein anderer Schinken sich diese Herkunft anmaßt.

Sehr zart, mild-würzig mit einer typischen nussigen Note und dem charakteristischen Rosarot ist Parmaschinken der Signature Schinken der italienischen Küche. Genießen Sie ihn einfach so, im Zusammenspiel mit weiteren Zutaten oder als Krönung unwiderstehlicher Arrangements. Lassen Sie sich dazu von unseren drei Rezeptideen anregen!

Bereit für ein Schüsselerlebnis? Hier krönt die italienische Hoheit einen leckeren Vitamin-Cocktail in der trendigen „Essthetik“ einer Bowl – auf dass auch Sie in Form sind!

Mediterrane Bowl mit Parmaschinken

Für 4 Personen:

  • 150 g Quinoa, Parmaschinken, Granatapfel & Heidelbeeren
  • 350 g Karotten
  • 100 g Batavia Salat
  • 30 g Kürbiskerne
  • 1 TL Feigensenf
  • Olivenöl & Apfelessig
  • Salz & Pfeffer

Karotten schälen und mit einem Sparschäler der Länge nach in feine Streifen schneiden. Salat putzen, waschen und trocken schleudern.

Gekochte Quinoa, Karotten, Salat, Granatapfelkerne und Heidelbeeren in einer Schüssel nebeneinander anrichten.
Die Parmaschinken-Scheiben aufrollen und in der Mitte der Bowl platzieren. Die Bowl mit Kürbiskernen bestreuen.

Olivenöl, Apfelessig, Feigensenf, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren und über die Bowl geben.

Mediterrane Bowl mit Parmaschinken

Bereit für ein Schüsselerlebnis? Hier krönt die italienische Hoheit einen leckeren Vitamin-Cocktail in der trendigen „Essthetik“ einer Bowl – auf dass auch Sie in Form sind!

Für 4 Personen:

  • 150 g Quinoa, Parmaschinken, Granatapfelkerne & Heidelbeeren
  • 350 g Karotten
  • 100 g Batavia Salat
  • 30 g Kürbiskerne
  • 1 TL Feigensenf
  • Olivenöl & Apfelessig
  • Salz & Pfeffer

Karotten schälen und mit einem Sparschäler der Länge nach in feine Streifen schneiden. Salat putzen, waschen und trocken schleudern.

Gekochte Quinoa, Karotten, Salat, Granatapfelkerne und Heidelbeeren in einer Schüssel nebeneinander anrichten. Die Parmaschinken-Scheiben aufrollen und in der Mitte der Bowl platzieren. Die Bowl mit Kürbiskernen bestreuen.

Olivenöl, Apfelessig, Feigensenf, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren und über die Bowl geben.

In Italien wäre das ein typisches zweites bzw. erstes „richtiges“ Frühstück. „Tramezzini“ nennt man die dort üblichen kleinen Sandwiches aus weichem Brot. Wir finden diese Focaccia ist einfach zu verlockend, um sie nur einem Anlass zuzuordnen …

Focaccia mit Avocadocreme & Parma

Für 2 Personen:

  • 4 Scheiben Parmaschinken
  • LINDNER Focacciabrot
  • 1 Avocado
  • 1 Zitrone
  • Pfeffer & Salz

Die Avocado halbieren, Fruchtfleisch herauslöffeln, mit einer Gabel zerdrücken, mit einem Spritzer Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermengen.

Focaccia der Länge nach aufschneiden und die Avocadocreme aufs Brot streichen.

Mit Parmaschinken und Pfeffer garnieren.

Focaccia mit Avocadocreme & Parma

In Italien wäre das ein typisches zweites bzw. erstes „richtiges“ Frühstück. „Tramezzini“ nennt man die dort üblichen kleinen Sandwiches aus weichem Brot. Wir finden diese Focaccia ist einfach zu verlockend, um sie nur einem Anlass zuzuordnen …

Für 2 Personen:

  • 4 Scheiben Parmaschinken
  • LINDNER Focacciabrot
  • 1 Avocado
  • 1 Zitrone
  • Pfeffer & Salz

Die Avocado halbieren, Fruchtfleisch herauslöffeln, mit einer Gabel zerdrücken, mit einem Spritzer Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermengen.

Focaccia der Länge nach aufschneiden und die Avocadocreme aufs Brot streichen.

Mit Parmaschinken und Pfeffer garnieren.

Parmaschinken auf Melonenspitzen ist ein Klassiker unter den Parma-Variationen. Setzen Sie sprichwörtlich noch einen drauf, indem Sie Büffelmozzarella unterlegen. Das ist dann doppelt italienisch, denn die Filata-Käse-Variante wird im ganzen Land sehr gerne mit luftgetrocknetem Schinken gegessen.

Mit Büffelmozzarella auf Melone

Für 2 Personen:

  • 4 Scheiben Parmaschinken
  • 250 g Büffelmozzarella
  • 250 g Melone
  • Olivenöl
  • frisch gemahlener Pfeffer

Jeweils 3 Scheiben Büffelmozzarella auf einen Teller legen. Mit 2 Scheiben Parmaschinken und Melone in Stücken garnieren.

Etwas Pfeffer über die Melonenstücke und den Mozzarella mahlen und danach das Ganze mit etwas Olivenöl beträufeln.

Mit frischem LINDNER Focaccia, Ciabatta oder Steinofenbaguette servieren.

Mit Büffelmozzarella auf Melone

Parmaschinken auf Melonenspitzen ist ein Klassiker unter den Parma-Variationen. Setzen Sie sprichwörtlich noch einen drauf, indem Sie Büffelmozzarella unterlegen. Das ist dann doppelt italienisch, denn die Filata-Käse-Variante wird im ganzen Land sehr gerne mit luftgetrocknetem Schinken gegessen.

Für 2 Personen:

  • 4 Scheiben Parmaschinken
  • 250 g Büffelmozzarella
  • 250 g Melone
  • Olivenöl
  • frisch gemahlener Pfeffer

Jeweils 3 Scheiben Büffelmozzarella auf einen Teller legen. Mit 2 Scheiben Parmaschinken und Melone in Stücken garnieren.

Etwas Pfeffer über die Melonenstücke und den Mozzarella mahlen und danach das Ganze mit etwas Olivenöl beträufeln.

Mit frischem LINDNER Focaccia, Ciabatta oder Steinofenbaguette servieren.

Mitarbeiter mit Parmaschinken
Mitarbeiter beim Parmaschinken schneiden

Qualität zählt. Handhabung auch. Denn gutes Essen will gut behandelt sein – mit Bedacht, Liebe und einer guten Portion gewusst wie. Wir beherzigen das bei allen Produkten genauso, wie den Wunsch des Kunden.

Unser Tipp für Parmaschinken: Frisch geschnitten, hauchdünn und mit dünnem Fettrand haben Sie den besten Genuss! Auch das macht Parmaschinken so sympathisch und begehrenswert: Man muss nicht dick auftragen, um sich für die zarte Konsistenz und das charakteristische Aroma begeistern zu können. Wir haben es rauf und runter probiert. Am Ende waren wir uns sicher. So „muss“ Parma! Und so halten’s auch die Italiener.

Falls Sie für sich die ideale Scheibenstärke noch nicht herausgefunden haben: Wir schneiden frisch in allen LINDNER Feinkostgeschäften. Gerne lassen wir Sie eine Scheibe Parmaschinken in Ihrer Wunschstärke probieren. Denn wir wollen, dass Sie glücklich sind, und dass wir auch in Ihrer Gunst bestens abschneiden!

Jetzt wünschen wir Ihnen den puren Parmaschinken-Genuss!

PS. Parmaschinken ist in allen LINDNER Feinkostgeschäften erhältlich und auch online bestellbar in unserem Lieferservice für Berlin & Umland

Mitarbeiter mit Parmaschinken
Mitarbeiter beim Parmaschinken schneiden

Qualität zählt. Handhabung auch. Denn gutes Essen will gut behandelt sein – mit Bedacht, Liebe und einer guten Portion gewusst wie. Wir beherzigen das bei allen Produkten genauso, wie den Wunsch des Kunden.

Unser Tipp für Parmaschinken: Frisch geschnitten, hauchdünn und mit dünnem Fettrand haben Sie den besten Genuss!

Auch das macht Parmaschinken so sympathisch und begehrenswert: Man muss nicht dick auftragen, um sich für die zarte Konsistenz und das charakteristische Aroma begeistern zu können. Wir haben es rauf und runter probiert. Am Ende waren wir uns sicher. So „muss“ Parma! Und so halten’s auch die Italiener.

Falls Sie für sich die ideale Scheibenstärke noch nicht herausgefunden haben: Wir schneiden frisch in allen LINDNER Feinkostgeschäften.

Gerne lassen wir Sie eine Scheibe Parmaschinken in Ihrer Wunschstärke probieren. Denn wir wollen, dass Sie glücklich sind, und dass wir auch in Ihrer Gunst bestens abschneiden!

Jetzt wünschen wir Ihnen den puren Parmaschinken-Genuss!

PS. Parmaschinken ist in allen LINDNER Feinkostgeschäften erhältlich und auch online bestellbar in unserem Lieferservice für Berlin & Umland