Ein Stück Lebensart aus Friaul

San Daniele Schinken als Genussauftakt

Ein Schinken in Gitarrenform – wenn das nicht nach italienischem Temperament klingt und Musik für den Gaumen ist! So reiht sich der San Daniele in die besonderen „Charaktere“ unserer Schinkenwelt ein. Für den zarten, hellen Rohschinken aus dem Friaul empfehlen wir Ihnen hier zwei Rezepte, wie Sie die fruchtig angehauchte Spezialität mit den charakteristischen Mandelaromen für Ihren ganz privaten Aperitivo Italiano nutzen!

Viel Freude beim Lesen, Ausprobieren und Genießen!

Genusswelt Schinken:
San Daniele Schinken

Ein Stück Lebensart aus Friaul

San Daniele Schinken als Genussauftakt


Ein Schinken in Gitarrenform – wenn das nicht nach italienischem Temperament klingt und Musik für den Gaumen ist!

So reiht sich der San Daniele in die besonderen „Charaktere“ unserer Schinkenwelt ein.

Für den zarten, hellen Rohschinken aus dem Friaul empfehlen wir Ihnen hier zwei Rezepte, wie Sie die fruchtig angehauchte Spezialität mit den charakteristischen Mandelaromen für Ihren ganz privaten Aperitivo Italiano nutzen!

Viel Freude beim Lesen, Ausprobieren und Genießen!

Typisch italienisch

Aperitif und Schinken-Snack


Die italienische Sprache hat immer etwas Einladendes, Emotionales, Melodisches. „Aperitivo Italiano“ klingt geradezu unwiderstehlich. In den Ohren kundiger Genießer ist die Bezeichnung für das abendliche Stück italienische Esskultur Musik pur: Der Aperitif als geselliges Ritual im kleinen oder großen Kreis! Kann man sich eine schönere Einstimmung auf ausgiebige kulinarische Stunden bis in die Nacht hinein vorstellen?

Zum Aperitivo Italiano kommen die Italiener in den Bars einer belebten Via oder entrückten Gasse zusammen, bzw. arrangieren mal eben Tisch und Stuhl vor der Tür. Auf jeden Fall entfaltet sich drinnen wie draußen im Schein der tiefstehenden Sonne oder Straßenlaternen die große Freude auf das Essen.

Ein Gläschen Wein, Prosecco, Vermouth oder Magenbitter begleitet den regen Austausch. Es geht um Land und Leute, den Tag und das Leben. Und besonders gut geht es wenn Snacks das Feierabendgefühl begleiten.

Der Aperitivo Italiano ist die Stunde von Ciabatta, Oliven und Schinken, griffbereit und lässig aufgetischt. Man redet mit Händen und Füßen und so ähnlich wird dabei genossen.

Natürlich ist der San Daniele Schinken als original Italiener und „Snack-Talent“ bei Ihrem Aperitivo Italiano zuhause eine gute Wahl. In heimischen Lokalen übrigens zelebriert man die gute Essenssitte großzügig: Mit Bezahlung des ersten Drinks darf man einfach zugreifen!

Typisch italienisch

Aperitif und Schinken-Snack


Die italienische Sprache hat immer etwas Einladendes, Emotionales, Melodisches. „Aperitivo Italiano“ klingt geradezu unwiderstehlich.

In den Ohren kundiger Genießer ist die Bezeichnung für das abendliche Stück italienische Esskultur Musik pur: Der Aperitif als geselliges Ritual im kleinen oder großen Kreis! Kann man sich eine schönere Einstimmung auf ausgiebige kulinarische Stunden bis in die Nacht hinein vorstellen?

Zum Aperitivo Italiano kommen die Italiener in den Bars einer belebten Via oder entrückten Gasse zusammen, bzw. arrangieren mal eben Tisch und Stuhl vor der Tür. Auf jeden Fall entfaltet sich drinnen wie draußen im Schein der tiefstehenden Sonne oder Straßenlaternen die große Freude auf das Essen.

Ein Gläschen Wein, Prosecco, Vermouth oder Magenbitter begleitet den regen Austausch. Es geht um Land und Leute, den Tag und das Leben. Und besonders gut geht es wenn Snacks das Feierabendgefühl begleiten.

Der Aperitivo Italiano ist die Stunde von Ciabatta, Oliven und Schinken, griffbereit und lässig aufgetischt. Man redet mit Händen und Füßen und so ähnlich wird dabei genossen.

Natürlich ist der San Daniele Schinken als original Italiener und „Snack-Talent“ bei Ihrem Aperitivo Italiano zuhause eine gute Wahl. In heimischen Lokalen übrigens zelebriert man die gute Essenssitte großzügig: Mit Bezahlung des ersten Drinks darf man einfach zugreifen!

(Winter-)Grill-Rezept: Pfirsich & San Daniele Schinken auf Weißbrot

Indoor oder Outdoor – grillen macht auch im Winter Spaß und Gegrilltes hat nun mal das gewisse Etwas. Erst recht bei diesem Rezept. Hier kommen Röstaromen, fruchtige Frische und der feine Geschmack einer Schinkenspezialität zusammen. Weitere Zutaten unterstreichen den südländischen Charakter. Pfirsich und San Daniele Schinken auf geröstetem Weißbrot eignet sich hervorragend als Vorspeise, Snack am Tag wie am Abend und macht auch zu Ihrem italienischen Aperitivo viel Freude!

Zutaten für 4 Personen:

150 g San Daniele Schinken (dünn geschnitten), 4 Scheiben italienisches Landbrot, 2 Pfirsiche, eine Handvoll Pinienkerne, 200 g Ricotta-Käse, 4 TL Honig, Bio-Zitrone, Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  • Vierteln Sie den entkernten Pfirsich
  • Das Brot rösten Sie auf dem erhitzten Grill beidseitig
  • Dann die Pfirsichstücke auf niedriger Flamme auf beiden Seiten anbraten
  • Die Pinienkerne werden in einer Pfanne geröstet (ein paar Minuten)
  • Verrühren Sie den Ricotta-Käse in einer Schüssel mit etwas Salz und Pfeffer
  • Abschließend wird der Ricotta auf dem Brot verteilt. Die Pfirsiche, den Schinken, Honig, gemahlenen schwarzen Pfeffer, geröstete Pinienkerne und etwas geriebene Zitronenschale geben Sie darüber.

Getränke-Tipp: Sehr gut passt ein Pinot Grigio, Prosecco oder Aperol Spritz – inzwischen der Signature Drink zum Aperitivo!

San Daniele Schinken – das Porträt

Gitarrenform und Früchteduft


Wie so oft bei herausragenden Spezialitäten ist auch der San Daniele das Ergebnis von Natur, Regionalität und Handwerk. Alles beginnt mit Keulen von Schweinen aus italienischer Zucht. Eine handwerkliche Besonderheit ist das Pressen der Schinken entlang der Muskelmasse nach dem Salzen. So dringt das Salz tief ein und begünstigt das Aushärten des Schinkens. Von dieser Behandlung her rührt auch seine charakteristische Gitarrenform. So vorbereitet und „in Form“ gebracht, reift ein echter San Daniele mindestens 13 Monate lang im Mikroklima der namensgebenden Stadt im Friaul. Ganze Jahrhunderte reicht diese traditionelle Herstellung zurück. Sie wird auch bewahrt durch die strenge Kontrolle einer fachkundigen Institution: Das Konsortium der San Daniele Schinkenhersteller.

Nur Schinken, die aus dem aufwändigen handwerklichen Prozess hervorgegangen sind, werden von diesem Konsortium mit dem San Daniele Brandsiegel ausgestattet.

Diese Auszeichnung garantiert Ihnen die Merkmale, die einen original San Daniele Schinken ausmachen: Helle, rosa Farbe mit feiner, weißer Marmorierung. Der Duft nach getrockneten und eingemachten Früchten. Und ein milder Geschmack, geprägt von Mandelaromen und süßlichen Tönen.

San Daniele Schinken – das Porträt

Gitarrenform und Früchteduft


Wie so oft bei herausragenden Spezialitäten ist auch der San Daniele das Ergebnis von Natur, Regionalität und Handwerk.

Alles beginnt mit Keulen von Schweinen aus italienischer Zucht. Eine handwerkliche Besonderheit ist das Pressen der Schinken entlang der Muskelmasse nach dem Salzen. So dringt das Salz tief ein und begünstigt das Aushärten des Schinkens. Von dieser Behandlung her rührt auch seine charakteristische Gitarrenform. So vorbereitet und „in Form“ gebracht, reift ein echter San Daniele mindestens 13 Monate lang im Mikroklima der namensgebenden Stadt im Friaul.

Ganze Jahrhunderte reicht diese traditionelle Herstellung zurück. Sie wird auch bewahrt durch die strenge Kontrolle einer fachkundigen Institution: Das Konsortium der San Daniele Schinkenhersteller.

Nur Schinken, die aus dem aufwändigen handwerklichen Prozess hervorgegangen sind, werden von diesem Konsortium mit dem San Daniele Brandsiegel ausgestattet.

Diese Auszeichnung garantiert Ihnen die Merkmale, die einen original San Daniele Schinken ausmachen: Helle, rosa Farbe mit feiner, weißer Marmorierung. Der Duft nach getrockneten und eingemachten Früchten. Und ein milder Geschmack, geprägt von Mandelaromen und süßlichen Tönen.

Mal eben aus dem Stehgreif

Insalata San Daniele


Der Salat hält was sein Name verspricht. Denn Hauptzutat ist die italienische Schinkenspezialität. Das Rezept (wie Sie unten sehen) gibt immerhin für 2 Personen 150 g San Daniele Schinken vor. Hinzu kommt ein gewisser mediterraner Charakter, der Leichtigkeit in die Herbst- und Winterküche bringt. Auch, was die Zubereitung betrifft, Insalata San Daniele ist schnell gemacht. Das prädestiniert ihn als unkomplizierte Vorspeise im Single- wie im Familienhaushalt und macht ihn zur genussvollen Geste der Gastfreundschaft bei Überraschungsbesuchen.

Mit drei Zutaten (die Nebenzutaten Zwiebel und Pfeffer nicht gerechnet) gehört dieses Arrangement zu den Rezepturen, die viel Spielraum bieten für eigene Variationen. So lässt sich über den Feldsalat das Ganze in Richtung Blattsalat ausprägen. Wer es gerne mal besonders fruchtig hat, packt etwas mehr Orange drauf als empfohlen.

Tipp: Bereiten Sie ganz entspannt alle Zutaten vor und halten Sie alles separat frisch. Zum Essen arrangieren Sie die Teller der Genießer um Sie herum mit der individuell passenden Zutaten-Gewichtung!

Mal eben aus dem Stehgreif

Insalata San Daniele


Der Salat hält was sein Name verspricht. Denn Hauptzutat ist die italienische Schinkenspezialität.

Das Rezept (wie Sie unten sehen) gibt immerhin für 2 Personen 150 g San Daniele Schinken vor. Hinzu kommt ein gewisser mediterraner Charakter, der Leichtigkeit in die Herbst- und Winterküche bringt. Auch, was die Zubereitung betrifft, Insalata San Daniele ist schnell gemacht. Das prädestiniert ihn als unkomplizierte Vorspeise im Single- wie im Familienhaushalt und macht ihn zur genussvollen Geste der Gastfreundschaft bei Überraschungsbesuchen.

Mit drei Zutaten (die Nebenzutaten Zwiebel und Pfeffer nicht gerechnet) gehört dieses Arrangement zu den Rezepturen, die viel Spielraum bieten für eigene Variationen. So lässt sich über den Feldsalat das Ganze in Richtung Blattsalat ausprägen. Wer es gerne mal besonders fruchtig hat, packt etwas mehr Orange drauf als empfohlen.

Tipp: Bereiten Sie ganz entspannt alle Zutaten vor und halten Sie alles separat frisch. Zum Essen arrangieren Sie die Teller der Genießer um Sie herum mit der individuell passenden Zutaten-Gewichtung!

Rezept: Orangensalat mit San Daniele

Schmecken Sie mal gedanklich hin: Milder Schinken, fein-nussiger Feldsalat … Die Orangen-Filets sehr frisch und fruchtig … Das Dressing leicht und würzig! Kennen Sie irgendjemanden, den Sie damit nicht abholen?! So einfach lassen sich diese schönen Gedanken in ein weiteres Beispiel für Aperitivo Italiano verwandeln:

Salat-Zutaten für 2 Portionen:
150 g San Daniele Schinken (dünn geschnitten), 2 Handvoll Feldsalat (geputzt & gewaschen), 2 große Orangen, 1 Zwiebel, 1 TL rosa Pfeffer (grob hackt)

Dressing-Zutaten:
4 EL Orangensaft (frisch gepresst), 5 EL Olivenöl, 2 EL Crema di Balsamico Bianco, 1 Msp. Dijonsenf, 1 Prise Zucker, Salz & Pfeffer,

Zubereitung:

  • Die Marinade: Verrühren Sie den Orangensaft, Essig, Senf, Pfeffer, Zucker und das Salz gründlich (der Zucker muss sich auflösen). Dann erst das Olivenöl einrühren.
  • Der Salat: Orangen schälen und in dicke Scheiben schneiden (ca. 5 mm). Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Waschen und putzen Sie den Feldsalat gründlich. Wenn er gut abgetropft ist, richten Sie ihn zusammen mit den Orangenscheiben und den Zwiebelringen an. Der Schinken wird dekorativ darübergelegt, das Ganze mit der Marinade beträufelt. Noch ein bisschen rosa Pfeffer draufgestreut und fertig!

Brot-Tipp: Ciabatta! Mögen fast alle und unterstreicht das Italia-Gefühl!

Alle Zutaten für schöne Genussmomente haben wir frisch für Sie in allen LINDNER Feinkostgeschäften.


Standorte >

Oder bestellen Sie unseren San Daniele Schinken direkt online in unserem Lieferservice


Online-Shop >

Alle Zutaten für schöne Genussmomente haben wir frisch für Sie in allen LINDNER Feinkostgeschäften.


Standorte >

Oder bestellen Sie unseren San Daniele Schinken direkt online in unserem Lieferservice


Online-Shop >